Hospizverein Kaufbeuren / Ostallgäu  ökumenische Initiative e.V.

Aktuelles

Taschenuhr

ZiB - Zeitintensive Betreuung im Pflegeheim

ZiB FlyerWürdevolle Betreuung am Lebensende braucht Zeit. Mehr Zeit für Grundpflege und Nahrungsaufnahme. Mehr Zeit für Gespräche. Mehr Zeit für Zuwendung und Achtsamkeit. Was zuhause viele Angehörige leisten, kann das Pflegeheim mit seinem begrenzten Stellenschlüssel nicht abdecken. Aus dieser Situation entstand die Idee einer "Zeitintensiven Betreuung im Pflegeheim".

In einem Modellprojekt im Landkreis Mühldorf konnte gezeigt werden, dass sich die würdevolle Betreuung im Pflegeheim durch die Bereitstellung eines flexiblen Zeitkontingents deutlich verbessern lässt. So wird nun diese Idee als Modellprojekt ab Sommer 2018 bayernweit, also auch in unserer Region, eingeführt.

Damit sich das Modell tragen kann, ist ZiB auf Spenden angewiesen. Wir möchten Ihnen deshalb in unserer Broschüre gerne weitere Informationen zum Modellprojekt geben und würden uns freuen, wenn Sie sich für diese wertvolle Arbeit engagieren. Für weitere Fragen steht Ihnen der Hospizverein gerne zur Verfügung.

Spendenkonto ZiB:

Hospizverein KF-OAL
IBAN DE04734500000000567420
Kennwort: ZiB


Ehrenamtliche für den Hospizverein Kaufbeuren/Ostallgäu

Im vergangenen Jahr konnte der Hospizverein Kaufbeuren/Ostallgäu e.V. 13 neue Ehrenamtliche in den aktiven Hospizdienst aussenden. 11 Frauen und zwei Männer begleiten zukünftig schwer kranke und sterbende Menschen in der Stadt Kaufbeuren und im Landkreis Ostallgäu. Auf dieses Ehrenamt wurden die Teilnehmer durch eine 8 monatige Ausbildung zu verschiedensten Themenbereichen und einer Praktikumsphase vorbereitet.

In der Crescentia Kapelle wurden die Ehrenamtlichen durch Sr. Christine gesegnet. Danach folgte der traditionelle Empfang im Haus St. Martin mit Zertifikatsverleihung für die neuen Hospizbegleiter und Hospizbegleiterinnen durch den 1. Vorsitzenden Karl-Heinz Wenzel.
Oberbürgermeister Stefan Bosse würdigte in persönlichen Worten an diesem Abend diese anspruchsvolle  Aufgabe als einen sehr wertvollen Dienst am Menschen - und es bedarf, so Bosse, einer höchsten Persönlichkeitsreife, um solch ein Ehrenamt zu bekleiden.
Anschließend gab es Gelegenheit für intensiven Austausch zwischen Ehrenamtlichen, Mitarbeitern, Referen¬ten, Vorständen und Freunden des Hospizvereins – mit musikalischer Begleitung durch das  „Bickenrieder Duo“ und mit Gaumenfreuden der „Kochfüchse“ der Josef-Landes-Schule.

Infos

  • 1996 wurde der Hospizverein Kaufbeuren Ostallgäu gegründet. Die Hospizbewegung betrachtet das Sterben und den Tod als natürlichen Bestandteils des Lebens.
  • Etwa 80 ehrenamtliche Hospizbegleiter unterstützen jährlich rund 140 schwer kranke und sterbende Menschen und deren Familien in der Region Kaufbeuren-Ostallgäu
  • Der Hospizverein Kaufbeuren/Ostallgäu e.V. bildet jedes Jahr haupt- und ehrenamtliche Hospizbegleiter aus. Die Termine und nähere Informationen immer unter "Ausbildung" und im Hospizbüro, Telefon 08341-994443